Ernährungsberatung

In unserer Zeit leidet ein mehrheitlicher Anteil der Bevölkerung an Zivilisationskrankheiten. Dennoch spielt die Heilkraft einer adäquaten Ernährung in der öffentlichen Wahrnehmung kaum eine Rolle.

Lebensmittel kommt von „Leben“ und bedeutet, „Mittel, um zu leben“. In industriell verarbeiteten Fertigprodukten (beispielsweise Sauerkraut aus der Dose, aber auch Tiefkühlpizza) steckt kein Leben mehr. Ein Nahrungsmittel, welches konserviert wurde und reich an Zusatzstoffen statt an Vitalstoffen ist, bringt dem menschlichen Körper keine Vorteile.

„Auch wenn der Vater vieler Erkrankungen nicht bekannt ist, die Mutter ist allemal die Ernährung.”
“Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche. “

Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897)

Hinzu kommen verschiedene einseitige Ernährungskonzepte wie beispielsweise die Turbo-Diät oder eine Ernährung zur gezielten Maximierung der Performance im Fitness-Studio. Dies kann unerwünschte Nebenwirkungen mit weitreichenden Folgen nach sich ziehen, wie den „Jojo“-Effekt, Verdauungsstörungen oder eine Überlastung der entgiftenden Organe.

Die Bedeutung der richtigen Ernährung in verschiedenen Lehren und Kulturen

Hippokrates (460 – 370 vor Christus) werden diese Sätze zugesprochen: „Eure Nahrung soll Euer Heilmittel sein. Eure Heilmittel sollen Eure Nahrung sein.“ Hildegard von Bingen (1098 – 1179) hat die Heilkräfte in den Lebensmitteln in ihren Büchern „Causae et Curae (Ursachen und Behandlung von Krankheiten) und „Physica“ (Naturheilkunde) beschrieben.

Kräuterheilkunde und Ernährungstherapie sind wichtige Elemente in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Im Ayurveda (Sanskrit: Ayur – Leben, Veda – Wissen), einer traditionellen indischen Heilkunst, ist ebenfalls eine Ernährungstherapie bekannt.

Sebastian Kneipp (1821 – 1897) war eine einfache, maßvolle und nährwertschonende Ernährung so wichtig, dass er diese als eine der fünf Säulen in seine Kneipptherapie aufnahm. Aus seinem Buch „So sollt ihr leben“ aus dem Jahr 1889 sind uns unter anderem folgende Zitate zum Aufbau des menschlichen Körpers und zur Ernährung überliefert:

„Das Material, aus dem jene Teile (des menschlichen Körpers) gebildet sind und ihre Verbindung hergestellt wird, sind die Speisen und Getränke.“
„Es gab eine Zeit, wo die Menschen die (ganzen) Körner aßen und dabei recht gesund blieben und das höchste Alter erreichten.“
„… dass man gerade aus dem Weizen ein Kunstmehl (Auszugsmehl) bereitet, dem die beste Kraft entzogen ist …“
„Da die Gemüse viel an Nährwert durch Kochen verlieren, ist es ratsam, dieselben, wenn möglich, in rohem Zustande zu genießen.“

Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897)

Gesunde Ernährung heute

„Superfoods“ sind in aller Munde. Es gibt einige heimische Lebensmittel, die es durchaus verdienen, ebenfalls als „Superfood“ bezeichnet zu werden. Einige davon finden sich auch bei Kneipp.

Ein gesunder Lebensstil und eine gesunde Ernährung lohnen sich. Das Risiko für viele Krankheiten unserer Zeit kann mit der richtigen Ernährung verringert werden.

Doch was ist die „richtige“ Ernährung? Gerne helfe ich Ihnen bei der Suche nach einer Ernährungsweise, welche Ihnen physiologisch und situativ individuell gerecht wird. Viele Tipps hierzu bekommen Sie auch in meinem Workshop „Ernährung nach Kneipp – aktueller denn je?“, der zwei Mal jährlich stattfindet.